>>> Corona - jetzt eine Pandemie <<<

Kategorie: Gesundheit

(Stand: 29. März 2020)

Das Corona - Virus (COVID-19) hat sich, wie bekannt, in ganz Deutschland ausgebreitet. Diese Krankheit hat eine etwas höhere Aggressivität als das "normale" Grippevirus - ist aber offenbar um einiges ansteckender. Unruhe löst eben aus, dass das Virus noch sehr neu ist, und es quasi in der gesamten Bevölkerung noch keinen Immunschutz dagegen gibt. Denn nur Wenige haben die Krankheit schon durchgemacht, und eine Impfung ist noch nicht in Sicht. So haben wir jetzt aktuell auch nahezu über 13.000 Erkrankte in NRW mit fast 100 Todesfällen. Nun hat die WHO eine Pandemie (weltweite Epidemie) ausgerufen.

Was das bedeutet ?

  1. In den meisten Fällen verläuft die Infektion erfreulicherweise mild - daher gibt es keinen Grund zur Panik, sondern zur erhöhten Vorsicht.
  2. Es gelten in diesen Zeiten ganz besonders die Verhaltensregeln der Grippe - Saison: Häufiges Händewaschen mit Wasser und Seife, Husten und Nießen immer in den Arm, Meiden größerer Versammlungen. Nicht die Hand geben.
  3. Eher erfreulich und beruhigend: Kinder und Jugendliche sind bisher kaum und nur schwach betroffen. Sie kommen aber sehr wohl als Überträger in Frage. Schwere Verläufe gab es vor allem bei Erwachsenen mit sehr intensiven Virus - Kontakten und älteren Menschen und solchen mit körperlichen Vorschädigungen.
  4. So wie es mittlerweile aussieht, wird sich diese Viruserkrankung im Laufe des Jahres (ja, auch im Sommer) weltweit verbreiten. Das muss für die meisten Menschen nicht unbedingt schlimm sein. Aber: das Virus verbreitet sich offenbar sehr leicht von Mensch zu Mensch. Und unser Gesundheitssystem ist auf die Versorgung vieler sehr Kranker nicht ausgelegt.
  5. Meidet, wenn es geht, den engen Kontakt zu älteren nahen Angehörigen, Omas, Opas, etc.

Was bedeutet das also jetzt konkret für Euren Besuch in unseren Praxen ?

  1. Bitte aufpassen: wer selber oder dessen Kind über akute Atemwegsprobleme klagt, PLUS Kontakt mit Coronavirus-Kranken in Deutschland hatte, der bzw. die sollte:
  2. In Düsseldorf lt. Webseite die Info - Hotline des Diagnosezentrums anrufen : 0211 / 899 6090 anrufen . Geschultes Personal klärt dann ab, ob der Verdacht auf eine Coronavirus - Infektion begründet ist. Sollte das der Fall sein, erhalten die Anrufer einen Termin im Diagnostikzentrum an der Witzelstraße 54.
  3. In Mettmann die Info-Hotline: 02104 / 99 35 35
  4. Zu den aktuellen Informationen der Stadt Düsseldorf : https://www.duesseldorf.de
  5. Bei uns in keinem Fall über einen Online- Termin erscheinen, sondern sich vor dem Besuch bei uns in jedem Fall telefonisch anmelden !!! (Ja, drei Ausrufezeichen!)
  6. Und, erst Recht nicht ohne Termin bei uns in die Praxen kommen. Bitte habt Verständnis, dass wir zur Zeit Patienten mit Erkältungs - Symptomen und unklarer Vorgeschichte nicht zu den anderen Kindern in das Wartezimmer setzen können .
  7. Leider müsst Ihr derzeit auf die beliebten Sesamstangen und Gummibärchen verzichten.
  8. Die noch vor einer Woche genannten "Risikogebiete" haben sich eigentlich fast erledigt. Da wir in NRW auch von einer etlichen Zahl Menschen ausgehen müssen, deren Corona - Infekt gar nicht bekannt ist, müssen wir auch Düsseldorf und Umgebung jetzt als Risikogebiet ansehen- daher die Versammlungsverbote etc.

Für Interessierte gibt es auch mehrere tagesaktuelle seriöse Webseiten zur Information.

https://www.rki.de

https://www.mags.nrw/coronavirus

https://www.infektionsschutz.de

Das reicht eigentlich. Es gibt auch noch eine Hotline

vom Ministerium: 0211 / 8554774

und von der Stadt Düsseldorf: 0211 / 8996090

und vom Gesundheitsamt Mettmann: 02104 / 99 35 35

 


Ähnliche Beiträge